9 einfallsreiche Newsletter-Ideen für November

Julia · 19. Oktober 2020
Newsletter-Ideen November

Sie sind noch auf der Suche nach herbstlichen Newsletter Ideen für November? Dann haben wir genau das Richtige für Sie: Neben dem Black Friday Newsletter, den Sie vielleicht schon geplant haben, haben wir weitere Ideen für kreative Newsletter-Inhalte im Herbst für Sie gesammelt – da ist für jedes Unternehmen und jede Branche das Passende dabei! Auf diese Weise können Sie den Kontakt zu Ihren Abonnenten halten, um in der weihnachtlichen E-Mail-Marketing Hochsaison zum Jahresende dann noch einmal richtig durchzustarten!



1. Black Friday und Cyber Monday am 27. und 30.11.2020

Einer der wichtigsten und bekanntesten Versand-Anlässe im November ist der Black Friday. Der Onlineshopping-Tag voller Schnäppchen und vorweihnachtlicher Rabattaktionen fällt dieses Jahr auf den 27. November

Black Friday ist der Tag, an dem in den europäischen Ländern am meisten Geld in Onlineshops ausgegeben wird. Zögern Sie also nicht, Ihre Abonnenten in einem Newsletter zu Beginn der Woche darauf hinzuweisen, dass auch Ihre Firma am Aktionstag teilnimmt und unwiderstehliche Black Friday Angebote in petto hat. Am Black Friday selbst lohnt es sich ebenfalls, einen zweiten Newsletter zu versenden, um das Geheimnis zu lüften und alle Tagesangebote zu präsentieren. Damit erinnern Sie Ihre Abonnenten gleichzeitig daran, an dem Freitag einen Blick auf Ihre Website und die unschlagbaren Rabattaktionen zu werfen. 

Wir raten außerdem dazu, ein bis zwei Stunden, bevor Ihre Black Friday Aktionen ablaufen, eine letzte Kauferinnerung per Newsletter zu versenden. Erwähnen Sie hier bereits im Newsletter-Betreff, dass es sich um die „letzte Chance” handelt oder dass Ihre Leser „nur noch 1 Stunde” lang zuschlagen können. Da am Montag direkt nach dem Black Friday, also am 30. November, der Cyber Monday stattfindet, lässt sich aus dem Wochenende auch ein ganzes Cyber Weekend oder Black Sale Weekend machen. Die abschließende Kauferinnerung kann dann abends am Cyber Monday versendet werden. 

Bei Ihrem Newsletter zum Black Friday sollten Sie unbedingt darauf achten, dass „Black Friday” mittlerweile den Status einer geschützten Marke hat. Um eventuelle Abmahnungen zu vermeiden, sollten Sie im kommerziellen Kontext daher besser alternative Bezeichnungen wie „Black Weekend” verwenden.

Weitere spannende Infos und nützliche Tipps für Ihren Newsletter zum wichtigsten Onlineshopping-Tag finden Sie auch in unserem Blogartikel zum Newsletterversand am Black Friday und Cyber Monday.

Haben Sie dieses Jahr noch keinen Black Friday Newsletter geplant? Dann aber schnell – mit unseren kostenlosen Newsletter-Vorlagen zum Black Friday ist Ihr Newsletter im Nullakommanichts erstellt!

Black Friday Newsletter Vorlagen
Mit unseren kostenlosen Black Friday Newsletter-Vorlagen ist ihr Mailing zum Aktionstag ruck, zuck versandfertig.

2. Weltvegantag am 1.11.2020

Schon gewusst? Am 1. November ist nicht nur Allerheiligen, sondern auch der sogenannte Weltvegantag („World Vegan Day”). Dieser neumodisch wirkende Feiertag, der in England ins Leben gerufen wurde, wird tatsächlich bereits seit 1994 von den Anhängern der veganen Lebensweise zelebriert. In Deutschland nehmen auch viele Vereine und Unternehmen den Weltvegantag als Anlass, Infoveranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Veganismus, Tierschutz, Umweltbewusstsein und Konsumverhalten anzubieten. 

Auch, wenn Sie selbst kein Fan von veganem Essen sind und eher mit viel Skepsis auf diese Ernährungsweise blicken, ist der Weltvegantag ein idealer Newsletter-Anlass, um etwas Abwechslung in Ihren Versandplan zu bringen und sich von den Newslettern Ihrer Mitbewerber abzuheben

Schließlich kann es in Ihrem Newsletter am Weltvegantag durchaus weniger darum gehen, Veganismus als DIE Ernährungsweise schlechthin zu zelebrieren. Sie können diesen Tag z. B. einfach zum Anlass nehmen, um bei Ihren Abonnenten Offenheit und Bewusstsein für andere Lebensweisen zu schaffen. Oder um ihnen zu zeigen, dass Ihnen damit verbundene Themen wie Tierschutz, Umweltschutz oder bewusstes Konsumverhalten am Herzen liegen. 

Sie haben einen Essenslieferdienst oder betreiben ein kleines Restaurant? Als Gastronomiebetrieb können Sie Ihre Newsletter-Abonnenten zum Beispiel darauf hinweisen, dass Sie ihnen am Weltvegantag zur Abwechslung mal vegane Gerichte zaubern. Am Tag danach können Sie per Newsletter die Rezepte Ihrer leckeren Speisen mit den Abonnenten teilen! Auch Unternehmen aus der Lebensmittelindustrie, Food-Blogger oder Onlineshops können eine Aktion zum Thema vegane Produkte und Ernährung starten und Ihre Abonnenten per Newsletter daran teilhaben lassen.

Newsletter-Beispiel Onlineshop
Newsletter-Beispiel des Onlineshops Cannaable: Ein veganes Do-it-yourself Rezept aus Produkten, die im Onlineshop erworben werden können – ideal für den Weltvegantag!

Aber auch Firmen aus anderen Branchen können einen Newsletter versenden, der auf das Thema Weltvegantag ausgerichtet ist. Apotheken, Kosmetikstudios, Drogerien oder Hersteller von Make-up Artikeln können den 1. November nutzen, um ihren Lesern z. B. ausgewählte Produkte vorzustellen, die auf veganen und / oder tierversuchsfreien Rezepturen basieren. Newsletter-Abonnenten von Sportartikelherstellern, Sportstudios oder Fitness- oder Gesundheitsblogs freuen sich am Weltvegantag sicher über Informationen, inwieweit sich eine vegane Lebensweise auf die eigene Gesundheit auswirkt. Und auch für Mode-Onlineshops wird das Thema „vegane Mode” im Hinblick auf den wachsenden Nachhaltigkeitstrend unter Verbrauchern immer wichtiger – erkären Sie Ihren Abonnenter im Newsletter zum Beispiel, warum Sie ausschließlich vegane Kleidungsstücke verkaufen.

Überlegen Sie, was Ihnen an der Thematik vegane Lebensweise, Tierschutz oder Konsumverhalten wichtig ist und wie Sie die Punkte mit Ihrem eigenen Produkt-, Service- oder Informationsangebot in Verbindung bringen können. Essen ist und bleibt ein interessantes und spannendes Thema, über das Ihre Leser im Newsletter bestimmt gerne mehr erfahren möchten!


3. Weltschenktag am 8.11.2020

Ein weiter kurioser Feiertag ist der Weltschenktag, der dieses Jahr am 8. November stattfindet. Der Weltschenktag soll Menschen dazu motivieren, geliebten Mitmenschen an diesem Tag eine Freude zu machen. Und zwar nicht, weil sie Geburtstag haben, man zusammen Weihnachten feiert oder geheiratet wird. Sondern einfach nur, um danke zu sagen und ihnen zu zeigen, dass man froh ist sie zu haben. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Form das Dankeschön ausgesprochen wird: In Form eines Geschenks, gemeinsam verbrachter Zeit, netter Worte – oder eines Dankeschön-Newsletters an treue Abonnenten und Kunden.

Nehmen Sie sich die nötige Zeit, um einen ehrlichen Newsletter-Text zu formulieren, der von Herzen kommt und der Ihren Lesern zeigt, wie dankbar Sie für ihre Unterstützung sind. Und dass der Laden ohne sie nicht so laufen würde, wie er es tut. Der Newsletter wird Ihren Abonnenten ein Lächeln auf die Lippen zaubern – oder sogar ein breites Grinsen, wenn Sie als Dankeschön einen Gutscheincode in den Newsletter einbauen oder auf ein Gratisprodukt beim nächsten Einkauf im Geschäft hinweisen. Auch über ein kostenloses E-Book oder Whitepaper mit nützlichen Expertentipps freuen sich Ihre Leser garantiert! 


4. Das-Chaos-nimmt-kein-Ende-Tag am 9.11.2020

Haben Sie schon mal etwas vom Das-Chaos-nimmt-kein-Ende-Tag gehört? Wir hören davon zum ersten Mal – Ihre Abonnenten bestimmt auch! Deshalb eignet sich dieser kuriose Feiertag am 9. November gut dazu, um Ihre Empfänger schon im Newsletter-Betreff neugierig zu machen. Vor allem, weil die Bezeichnung „Das-Chaos-nimmt-kein-Ende” wohl noch nie so passend war wie in diesem – durchaus chaotischen – Jahr 2020. Der Gedanke hinter dem Das-Chaos-nimmt-kein-Ende-Tag hat außerdem ein beruhigendes Ziel: Er soll uns bewusst machen, dass unser Leben nun mal chaotisch verläuft und es völlig normal ist, nicht immer alles im Griff zu haben. Auch diese Aussage können wir nach diesem Jahr wahrscheinlich alle bestätigen.

Den Aktionstag können Sie für einen passenden Newsletter-Inhalt auf verschiedene Arten interpretieren: Einerseits können Sie das alltägliche Chaos mit Ihren Lesern feiern. Als Onlineshop eignet sich z. B. eine Rabattaktion aus einem völlig durcheinander gewürfelten Produktangebot in den verschiedensten Formen und Farben. Andererseits können Sie in Ihrem Newsletter für ein passendes Produkt oder einen Service werben, der Chaos in irgendeiner Form aus dem Leben der Abonnenten verbannt.

Lassen Sie sich von folgenden Newsletter-Beispielen und passenden Werbeideen für den Newsletter am Das-Chaos-nimmt-kein-Ende-Tag inspirieren:

BrancheNewsletter-Betreff und Preheader
Spielwarengeschäft • Ordnung lernt sich früh  – vom chaotischen Puzzleteil-Haufen zum geordneten Ergebnis

• Keine Lust mehr, auf Spielzeugautos auszurutschen? – Unsere Ordnungsboxen sind DIE Lösung!
Drogerie / Friseursalon • Unser Haargel für das perfekte Chaos in deiner Frisur – Nie wieder Bad-Hair-Day

• Mit unserem neuen Lockenstab zu chaotischen Locken!
Möbelgeschäft / Baumarkt • Stundenlang das richtige Werkzeug suchen? – Nicht mit unserem Ordnungsregal für Ihre Garage!
IT-Branche • Die besten Tipps, wie Sie das Datenchaos auf Ihrem PC beseitigen
Kunstgalerien • Die Schönheit des Chaos – chaotische Werke zeitgenössischer Kunst
Buchhandlung / Bücherei • „Mein chaotisches Leben” – Autorenlesung zum Buch
Umzugsfirmen • Sie suchen Hilfe beim Umzug? – mit uns nimmt das Chaos schnell ein Ende!

5. Tag der Erfinder am 9.11.2020

Der Tag der Erfinder am 9. November soll uns allen Mut zur Veränderung machen und dazu, eigene Ideen in die Realität umzusetzen. Er ist auch dazu da, daran zu erinnern, dass alle Produkte und Prozesse, die wir inzwischen jeden Tag ganz selbstverständlich gebrauchen, mal irgendwann von irgendwem erfunden wurden. 

Es gibt wohl keinen besseren Tag als den Tag der Erfinder, um gemeinsam mit Ihren Newsletter-Abonnenten den Start eines neuen Produkts zu feiern! Oder einer innovativen, neuen Funktion, die es sonst noch bei keinem Ihrer Mitbewerber gibt. Indem Sie diesen Moment, auf den Sie sicherlich lange hingearbeitet haben, per Newsletter mit Ihren Lesern teilen, machen Sie sie gleichzeitig neugierig auf mehr. 

Nutzen Sie die Gelegenheit, um Ihre Abonnenten mit dem neuen Produkt vertraut zu machen. Bieten Sie zum Beispiel im Newsletter am Tag der Erfinder eine kostenlose Testwoche an, damit Interessenten die neue Erfindung in Ruhe kennenlernen und sich selbst von ihren Vorteilen überzeugen können.


6. Singles’ Day am 11.11.2020

Der Singles’ Day am 11. November ist weltweit inzwischen der umsatzstärkste Onlinehandel-Tag – noch vor Black Friday und Cyber Monday. Der Tag der Alleinstehenden wird vor allem in China groß zelebriert, mit Single-Partys und Karaoke-Abenden. Und natürlich wird online geshoppt, was das Zeug hält. Da große Partys dieses Jahr leider ins Wasser fallen, wird sich der Singles Day 2020 wahrscheinlich hauptsächlich auf interessante Online-Schnäppchen beschränken.

 Auch in Europa nehmen immer mehr Unternehmen am Singles’ Day teil und bieten unschlagbare Rabatte an. Trotzdem ist der 11. November in westlichen Ländern im Vergleich zum Black Friday noch nicht so stark verbreitet – die ideale Gelegenheit, um Ihre Produkte in einem thematischen Singles’ Day Newsletter zu platzieren, noch vor den Black Friday Werbemails Ihrer Mitbewerber. Mit interessanten Angeboten zum Singles’ Day sind Sie der Konkurrenz einen cleveren Schritt voraus!


7. Tag der schlechten Wortspiele am 12.11.2020

Ein bisschen Spaß muss sein! Wobei man sich damit auch auf gefährliches Terrain begeben kann – schließlich sind Witze und Humor bekanntlich Geschmacksache. Hier kommt die gute Nachricht: Am Tag der schlechten Wortspiele am 12. November müssen Sie sich darüber wenig Gedanken machen! (Das wird auch meinen Kollegen freuen. Der meinte gerade, ich würde heute „blendend” aussehen. Warum? Weil ich vor lauter Freiburger Sonne im Gesicht mit zusammengekniffenen Augen vor dem Bildschirm sitze. Haha!)

Zeigen Sie sich bei Ihren Empfängern von Ihrer humorvollsten Seite, indem Sie Ihre Angebote oder Informationen im Newsletter in mehr oder weniger lustige Wortwitze verpacken. Das stärkt die Bindung Ihrer Abonnenten zu Ihrem Newsletter – und damit langfristig auch zu Ihrer Firma und Ihren Produkten. Natürlich sollten Sie an geeigneter Stelle darauf hinweisen, dass an dem Tag der offizielle Tag der schlechten Wortspiele ist – damit Ihre Leser nicht die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Achten Sie auch darauf, dass Ihre Witze nicht aus der untersten Schublade stammen und in keiner Weise beleidigend oder verletzend sind. Sonst könnte Ihr Newsletter – auch am Tag der schlechten Wortspiele – nach hinten losgehen.

Newsletter Beispiel November Tag der schlechten Wortspiele
Newsletter für den Tag der schlechten Wortspiele im November – Beispiel eines Schokoladen-Onlineshops

Als Gärtnerei, Blumenladen oder Baumarkt können Sie zum Beispiel auch folgenden Witz in Ihren November-Newsletter am Tag der schlechten Wortspiele einbauen: Haben Sie mit Ihrer Pflanze ausgemacht, sie nur einmal im Monat zu gießen und sie ist darauf eingegangen? Bei uns können Sie viele neue, interessante Pflanzen-Deals machen!

Oder wie wäre es mit folgendem Schenkelklopfer für Ihren Schlüsseldienst-Newsletter im November: Haben Sie sich letztens auch ausgesperrt und waren deshalb komplett aus dem Häuschen? Auf unseren 24/7 Schlüsseldienst können Sie jeden Tag und zu jeder Uhrzeit zählen!

Auch für den November-Newsletter einer Apotheke haben wir ein Beispiel für einen Wortwitz auf Lager: Laufen Sie schon länger im Dreieck? Grund dafür könnten Kreislaufprobleme sein. Mit unseren preisreduzierten Gesundheitsmitteln läuft bald alles wieder rund!

Einer geht noch – und zwar für den Newsletter eines Bistros oder einer Bar, die Studenten dazu motivieren möchten, die Mittagspause dort zu verbringen: Frittieren geht über Studieren – diese Woche alle Burger-Menüs mit Pommes oder Curly Fries zum halben Preis!

Wie Sie sehen, lässt sich für jede Branche, jedes Unternehmen, jedes Produkt und jeden Service ein mehr schlechter als rechter Witz finden, der Ihre Newsletter-Abonnenten am Tag der schlechten Wortspiele trotz allem zum Schmunzeln bringen wird! Das Beste daran: Bei gut gelaunten Lesern ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie auf einen der Call-to-Action Buttons im Newsletter klicken und sich auf Ihrer Website oder in Ihrem Onlineshop umsehen!


8. Weltnettigkeitstag am 13.11.2020

Ähnlich wie der Weltschenktag ist auch der offizielle Weltnettigkeitstag am 13. November die ideale Gelegenheit, Ihren Newsletter-Abonnenten im November etwas Gutes zu tun. Denn Ziel des Aktionstages ist es, durch die eigene Nettigkeit auch andere Menschen dazu zu motivieren, einen freundlichen Umgang mit ihren Mitmenschen zu pflegen. Auch nur ein paar nette Worte und kleine nette Gesten können bei manchen schon Großes bewirken.

Zum Beispiel können Sie im Newsletter darauf hinweisen, dass alle Käufer an diesem Tag ein kleines, zusätzliches Geschenk für ihre Bestellung erhalten. Oder dass am Weltnettigkeitstag alle anfallenden Versandkosten aufs Haus gehen. 

Eine weitere Idee für Ihren Newsletter am 13. November ist, mit Ihren Abonnenten eine gemeinsame Spendenaktion zu starten: Auf jeden gespendeten Betrag legt Ihre Firma noch einmal einen bestimmten Betrag obendrauf! Auf diese Weise können Sie gemeinsam nett sein – z. B. für benachteiligte Menschen, bedrohte Tierarten oder die Umwelt. Solche Newsletter-Aktionen schweißen zusammen und führen dazu, dass die Kaufentscheidungen Ihrer Abonnenten auch in Zukunft auf Ihr Unternehmen fallen.


9. Small Business Saturday am 28.11.2020

Den Samstag der Kleinunternehmer, dem sogenannten Small Business Saturday, können vor allem kleine Familienunternehmen, Selbstständige und Start-ups nutzen, um durch einen Newsletter den Umsatz zu steigern. 

Dieser Aktionstag rückt im Gegensatz zum Black Friday, an dem vor allem große, bekannte Onlineshops Umsatz machen, kleinere lokale Shops und Läden in den Vordergrund. Ein Newsletter zum Small Business Saturday soll Verbraucher dazu animieren, sich mit einem Einkauf für den lokalen Einzelhandel einzusetzen, anstatt ausschließlich bei großen Marken online zu bestellen.

Gerade aufgrund der aktuellen Corona-Lage haben kleine Unternehmen und Selbstständige Unterstützung verdient! Ein Newsletter sorgt dafür, dass sie im ganzen Black Friday Trubel nicht in Vergessenheit geraten und dass den Abonnenten bewusst wird, dass sie auch vor Ort Produkte finden können, die ihr Herz begehrt. Auch mit einem Hinweis auf die vielen Vorteile, die lokales Einkaufen für die Umwelt bietet, kann ein Newsletter am Small Business Saturday die Verkaufszahlen in die Höhe treiben.


Definitiv auch Ihre Aufmerksamkeit wert