Unser Versprechen an Sie: rapidmail ist auch weiterhin voll für Sie da.
Wir wissen, wie wichtig die Kommunikation mit Kunden und Partnern aktuell ist. Sie können sich auch jetzt zu 100 % auf uns und unsere Software verlassen!

6 Ideen für kreative Valentinstags-Newsletter

Julia · 29. Januar 2020
Valentinstags-Newsletter

Rosen und Herzluftballons ziehen sich gerade wie ein roter Faden durch die Schaufenster der Geschäfte. Nicht nur Pärchen werden daran erinnert, dass am 14. Februar Valentinstag ist, das Fest der Verliebten schlechthin. Egal ob optimale Last-minute-Geschenkideen oder nette Valentinstags-Grüße: Mit unseren 6 kreativen Tipps und Ideen für Ihren Valentinstags-Newsletter können Sie Ihren Kunden zeigen, dass sie Ihnen am Herzen liegen!


1. Gedicht an Empfänger nach englischer Tradition schreiben

Der Überlieferung nach stammt das erste Valentinstags-Gedicht aus England, und zwar aus der Feder des englischen Schriftstellers Geoffrey Chaucer. Noch heute halten die Engländer an der Tradition mit selbst gedichteten Zeilen oder kurzen, selbst verfassten Texten fest, um ihrem Schwarm oder Partner am Valentinstag  ihre Gefühle zu offenbaren. 

Greifen Sie diese Tradition doch in Ihrem Newsletter auf, indem Sie Ihren Empfängern mit einem schönen Gedicht oder Text zeigen, dass Sie sie ins Herz geschlossen haben. Schaffen Sie mithilfe einer passenden Valentinstags-Vorlage für Ihren Newsletter das richtige Ambiente für Ihre Botschaft.

Newsletter-Vorlagen für Valentinstag
Vorlagen für Ihren Valentinstags-Newsletter

Um Ihren Newsletter noch origineller zu gestalten, können Sie aus der englischen Tradition gleichzeitig einen Wettbewerb machen. Laden Sie Ihre Abonnenten dazu ein, mit einem eigenen Text oder Gedicht über Ihr Unternehmen auf den Newsletter zu antworten. Um ihnen einen Anreiz zu geben, beim Wettbewerb mitzumachen, können Sie zum Beispiel einen Wochenendausflug für zwei Personen an einen romantischen Ort unter den Teilnehmern verlosen. 

Die schönsten und kreativsten Texte können Sie dann im Anschluss auf Ihrer Website veröffentlichen und so neuen Websitebesuchern zeigen, dass Sie einen guten Draht zu Ihren Kunden haben.


2. Auf das Valentinstagsgeschenk für Kunden aufmerksam machen

Die Nachfrage nach besonderen, möglichst nicht-nullachtfünfzehn Valentinstagsgeschenken ist groß. Leider ist die Anzahl der Anbieter, die ihre Produkte als optimale Geschenke zum Fest der Verliebten bewerben, genauso groß.

Heben Sie sich von Ihren Mitbewerbern ab, indem Sie Ihren Kunden zusätzlich zeigen, dass Sie auch an sie denken. Informieren Sie sie per Newsletter darüber, dass alle Kunden in der Woche vor dem Valentinstag ein kleines Valentinstagsgeschenk bei Ihnen im Geschäft erhalten. Das kann zum Beispiel eine Aufmerksamkeit in Form von Schokopralinen in Herzform, einer Parfumprobe oder roten Rosen sein. Am besten machen Sie Ihre Abonnenten neugierig, indem Sie im Newsletter noch nicht verraten, was genau sie beim Einkauf geschenkt bekommen.

Wenn Ihre Empfänger dann überlegen, ob sie für die Geschenke-Suche in Ihr Geschäft oder in das des Mitbewerbers gehen, wird die Wahl höchstwahrscheinlich auf Sie fallen! Jetzt gilt es nur noch, Ihre Abonnenten auch vor Ort im Laden davon zu überzeugen, dass Ihre Produkte die Antwort auf alle Überlegungen zum richtigen Valentinstagsgeschenk sind.

Wenn Sie einen Onlineshop besitzen, können Sie im Newsletter darüber informieren, dass alle Kunden ein kleines Präsent für Bestellungen kurz vor Valentinstag mitgeliefert bekommen. Der Vorteil ist hier, dass Ihre Empfänger nicht einmal persönlich im Geschäft vorbeikommen müssen, sondern direkt auf den Link in Ihrem Newsletter klicken können, um sich auf Ihrer Website nach den richtigen Valentinstagsgeschenken umzusehen.

Newsletter Beispiel Kundenpräsent

3. Eine Liste mit originellen Valentinstags-Geschenkideen zusammenstellen

Das große Fest des Verliebtseins will natürlich wie jedes Fest mit Geschenken gefeiert werden. Das bedeutet: Hochsaison für den Einzelhandel, unter anderem für Blumenläden, Juweliere, Parfümerien und Konditoreien, die alle in Ihren Newslettern mit Valentins-Angeboten und Rabatten werben.

Bei der Vielzahl an Werbung für das beste Valentinstags-Produkt wissen Ihre Newsletter-Empfänger wahrscheinlich nicht, wo sie anfangen sollen, nach dem richtigen Geschenk zu suchen.

Seien Sie kreativ und überlegen Sie sich, wie Sie Ihre Produkte in ausgefallene Valentins-Geschenke verwandeln können, die sich von den Standard-Produkten der Konkurrenz abheben! Stellen Sie in Ihrem Newsletter eine kleine Liste zusammen, aus der sich Ihre Abonnenten einfach das passende Produkt aussuchen können.

Hier kommen ein paar Beispiele für originelle Valentinstagsgeschenke von Firmen, die man vielleicht auf den ersten Blick nicht mit Valentinstag in Verbindung bringen würde:

  • Feinkostladen: Bieten Sie einen Valentinstags-Gutschein an, der gegen ein romantisches Candle-Light-Dinner mitten im Laden und mit eigenem Butler eingelöst werden kann. Oder einen Geschenkkorb mit Ihren beliebtesten Produkten.
  • Heizungsfirma: Die Infrarot-Heizmatte aus Ihrem Sortiment eignet sich optimal als Valentinstagsgeschenk für die Freundin, die sich im Winter immer über kalte Füße beschwert.
  • Reisebüro: Nichts wird lieber verschenkt als gemeinsame Zeit: ein Städtetrip für Pärchen, ein romantisches Wellness-Wochenende oder eine gemeinsame Bergtour mit Übernachtung auf der Hütte, …
  • Friseursalon: Extra zum Valentinstag gibt es Ihr Allround-Wohlfühlpaket inklusive Kopfmassage, Pflegespülung, Kaffee und Kuchen sowie einem Pflegeprodukt, das sich die Kunden am Ende aussuchen und mit nach Hause nehmen können.

4. Tipps und Pläne Ihrer Mitarbeiter für den Valentinstag teilen

Sollte es trotz allem nicht möglich sein, Ihr Produkt oder Ihren Service mit einer Valentinstags-Aktion zu verknüpfen, können Sie den Newsletter zu dem Anlass nutzen, um die Bindung zwischen Ihren Empfängern und Ihrer Firma zu stärken.

Geben Sie im Newsletter zum Beispiel einen Einblick in die Valentinstags-Planung Ihrer Kollegen. Welches Geschenk haben sie für ihre Partnerin oder ihren Partner ausgesucht? Unternehmen sie an dem Tag irgendetwas Besonderes? Ihre Abonnenten werden den Newsletter nicht nur sympathisch finden, sondern können sich gleichzeitig von den Plänen und Geschenken Ihrer Mitarbeiter inspirieren lassen.

Newsletter Mitarbeiter-Statements zum Valentinstag

5. Zu einer originellen Valentinstags-Aktivität einladen

Bieten Sie Ihren Abonnenten eine originelle Valentinstags-Aktivität an und laden Sie sie im Newsletter dazu ein. Do-it-yourself-Workshops liegen zum Beispiel im Trend und ermöglichen neben der Stärkung der Kundenbindung auch die Weiterempfehlung der Teilnehmer an neue potenzielle Kunden. Die Workshops können natürlich auch kurz vor Valentinstag stattfinden und ein passendes Geschenk für den Partner zum Ergebnis haben.

Beispiele für Do-it-yourself-Workshops:

  • Kreation des eigenen Valentinstags-Parfums für das perfekte Date
  • Pärchen-Kochkurs für ein romantisches Candle-Light-Dinner
  • Basteln eines Schmuckhalters für das optimale Valentinstagsgeschenk für sie
  • Nähen einer Notebook-Tasche für ein nützliches Geschenk für ihn
  • Poetry Workshop für das Verfassen ein romantischen Valentinstagsgedichts
  • Einführung in die Drucktechnik inklusive Kreation einer Valentinstagskarte

6. Anti-Valentinstags-Newsletter für die Singles unter Ihren Abonnenten

Die Singles unter Ihren Empfängern freuen sich, wenn am Valentinstag auch an sie gedacht wird! Schicken Sie neben dem Newsletter zum Fest des Verliebtseins doch auch einen Newsletter an die Abonnenten, die höchstwahrscheinlich kein Interesse daran haben, einen reduzierten Doppelpack Pyjamas für sie & ihn zu kaufen. Fügen Sie am besten im vorherigen Newsletter eine kurze Umfrage ein, um festzustellen, welche Ihrer Empfänger Interesse am Valentinstags-Newsletter für Verliebte haben und welche nicht.

Motivieren Sie Ihre Empfänger im Newsletter an die Singles dann dazu, die Zeit für sich zu nutzen, um Hobbies nachzugehen, die sie vielleicht in letzter Zeit vernachlässigt haben, oder andere Sachen zu unternehmen, die schon lange auf ihrer To-do-Liste stehen.

Je nach Branche und Unternehmensaktivität können Sie auch spezielle Angebote nur für Singles verschicken. Wie wäre es denn zum Beispiel damit, dass dieses Jahr am Valentinstag mal nur Singles freien Eintritt in Ihre Bar erhalten?


Starten Sie jetzt kostenlos mit rapidmail

Sie können innerhalb weniger Sekunden ein kostenloses Konto erstellen und einfach loslegen.